Für Schulungsveranstalter

Foto: LE image - Fotolia.com

Schulungsbescheinigungen nach ADR und für Gefahrgutbeauftragte bleiben länger gültig

Gefahrgut ADRFoto: Alberich - Fotolia.com

ADR-Schulungsbescheinigungen, die zwischen dem 1. März und 1. November 2020 ablaufen, behalten ihre Gültigkeit bis zum 30. November 2020. Betroffene Fahrerinnen und Fahrer sollten die Multilaterale Vereinbarung M324 als Kopie im Fahrzeug mitführen. 
Multilaterale Vereinbarung M324 als Download


Ebenfalls behalten Schulungsnachweise von Gefahrgutbeauftragten, die zwischen dem 1. März und 1. November 2020 ablaufen, ihre Gültigkeit bis zum 30. November 2020.

Wer in der ADR-Fahrer- oder Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung tätig werden möchte, benötigt eine Anerkennung durch die Industrie und Handelskammern (Gefahrgutbeförderungsgesetz, § 5).

Lehrgangsveranstalter müssen in der Lage sein, die Lehrgänge ordnungsgemäß durchzuführen. Die Anerkennung wird auf schriftlichen Antrag des Veranstalters erteilt, wenn die Lehrgänge den Anforderungen des ADR und den IHK-Satzungen entsprechen.

Detaillierte Informationen können den IHK-Satzungen betreffend Ausbildung der Gefahrgutfahrer/-innen und Prüfung und Erteilung des Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte entnommen werden.